Nippon Connection 2017: Impressionen

Am Sonntag ging die 17. Nippon Connection, das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans, nach sechs vollgepackten Tagen zu Ende. Knapp 16.500 Besucher kamen vorbei, um sich Filme wie Japans Superhit Shin Godzilla oder Dokus wie Mifune: The Last Samurai anzusehen, nahmen an der Rajio Gymnastik teil, spielten Shogi (jap. Schach) oder Retro Games, und probierten Sake, Ramen, Daifuku oder andere japanische Köstlichkeiten.

 

Wie jedes Jahr konnte man viele namhafte japanische Künstler für das Festival gewinnen. Regisseure wie Atsushi Funahashi (Raise Your Arms and Twist), Produzentin Yukio Kito (Mifune: The Last Samurai) und Japans Superstar Koji Yakusho (The Emperor in August) stellten ihre Filme persönlich vor. Der sympathische Yakusho gab eine überaus unterhaltsame Pressekonferenz, in der er schmunzelnd auf die Frage nach dem Unterschied zwischen amerikanischen und japanischen Filmproduktionen antwortete: in Japan würde jeder mit anpacken, auch die Filmstars, in den USA gäbe es für alles irgend jemanden und er wüsste oft nicht, wofür überhaupt jemand am Set sei. Yakusho gewann auch den Nippon Honor Award 2017.

 

Von wegen nur Godzilla, Samurai und Animes: auf der 17. Nippon Connection war für jeden etwas dabei. Für die Kleinen gab es süsse Filme wie Rudolf the Black Cat, für poetisch Veranlagte einen Haiku-Spaziergang, für Verspannte einen Shiatsu-Workshop und vieles, vieles mehr. In der Manga Adaption I Am a Hero schafften es diesmal sogar Zombies zur Nippon Connection und wurden dafür gefeiert. NHK World TV präsentierte bei freiem Eintritt drei spannende Dokus, darunter Never-Ending Man: Hayao Miyazaki und What You Taught Me About My Son, eine sehenswerte und preisgekrönte Doku über einen Jungen mit Autismus, der ein Buch über das Leben mit Autismus geschrieben hat.

Crowdfunding Gutschein lecker eingelöst: Snack & Frozen Kirin

Die Nippon Connection 2017 war wieder ein rundum interessantes und unterhaltsames Event. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern bedanken, ohne die das alles gar nicht möglich wäre, und ganz besonders bei Sabrina & Sarah von der Presse-Betreuung und Viktoria & Lio vom Games Center.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn die Nippon Connection vom 29. Mai bis 3. Juni 2018  zum 18. Mal stattfindet. Bis dahin gibt es hier noch ein paar Impressionen:

MerkenMerken