Review: Rhythm Paradise Megamix (3DS)

Am 21. Oktober 2016 ist mit Rhythm Paradise Megamix der erste Ableger der beliebten Rythmusspiele von Nintendo für die 3DS Plattform erschienen. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Sammlung von Minispielen vergangener Titel der Reihe, doch trumpft das Spiel mit Features auf, die Megamix auch für Veteranen interessant macht. Wir haben uns das Spiel ausgiebig für euch angeschaut und berichten.

WarioWare mit Rhythmusgefühl

Wem die Rhythm-Reihe noch nicht geläufig ist, der kann sich das Spielprinzip wie ein Rhythmus-orientiertes WarioWare vorstellen: Ihr spielt Minispiel um Minispiel, die meist sehr skurriler Natur sind und den Spieler mit ihren eingängigen Beats schnell in den Bann ziehen. Die Parallelen gehen sogar so weit, dass das gleiche Entwicklerstudio beide Spielereihen entwickelt und auch einige Referenzen zu WarioWare in Megamix untergebracht hat. Der „Story-Modus“ in Rhythm Paradise Megamix beschränkt sich auf ein Minimum und macht sich über diesen Umstand mit einer gehörigen Portion Meta-Humor auch mehrfach lustig: Nachdem der kleine Tibby unglücklicherweise aus seiner Heimat, der Himmelswelt, gefallen ist, setzt ihr alles daran ihn wieder in himmlische Höhen zu befördern. Um diese Aufgabe zu bewältigen müsst ihr die Kräfte eines mächtigen Baumes erwecken und auf dem Weg dorthin den „Flow“ von mehreren Bewohnern der Erde wiederherstellen.

 

Das Gameplay von Rhythm Paradise könnte kaum einsteigerfreundlich sein. Ihr wählt im Menü eines der über 100 Rythmus-Minispiele, worauf eine kurze Einführung in die Regeln des jeweiligen Spiels folgt. Diese sind oftmals sehr ähnlich gestaltet und beschränken sich meistens auf „Drücke A zu Zeitpunkt X“. Dies ist ein großer Unterschied zu anderen Rhythmus-Spielen wie Guitar Hero, welche deutlich mehr Input seitens des Spielers erfordern und dementsprechend schwerer zu meistern sind. Das soll jedoch nicht heißen, dass Megamix ein seichtes Spielerlebnis für Kleinkinder ist – im Gegenteil: Man findet sich zwar sehr schnell zurecht, doch manche Minispiele sind trotz ihrer einfachen Regeln echt hart zu meistern. Anstatt dem Spieler permanent zuverlässige visuelle Hinweise zu geben, fordert das Spiel auf, den Rhythmus des jeweiligen Minispiels zu verinnerlichen. Nur so könnt ihr euch sicher sein, dass ihr im Takt bleibt und selbst bei den verrücktesten und verwirrendsten Animationen noch den Sieg nach Hause tragt. Die Minispiele gefielen mir allesamt sehr gut, jedoch muss ich zugeben, dass die Rhythm-Reihe noch Neuland für mich ist und ich daher mit den ca. 70 Minispielen aus vergangenen Titeln bisher nicht vertraut war. Ich kann mir jedoch vorstellen das gerade Langzeit-Fans sich an dieser Stelle etwas mehr neues Material gewünscht hätten.

 

Euer Erfolg in Megamix wird nicht nur anhand eurer Fehlerquote gemessen, denn weitere Faktoren wie eure Genauigkeit spielen ebenfalls eine Rolle. Ihr könnt alle Noten treffen, da das Spiel euch etwas Freiraum in Puncto Genauigkeit bietet, doch ist es verdammt schwer eine perfekte Punktzahl zu erhalten, da ich man früher oder später immer etwas aus dem Rhythmus gerät. Je nachdem wie gut ihr abschneidet erhaltet ihr bis zu sechs Münzen für euer Können, die ihr sowohl für den Spielfortschritt als auch zum Freischalten diverser Collectibles benötigt. Im sogenannten „Café“ könnt ihr eure erspielten Münzen gegen weitere Minispiele, Musik oder Sammelobjekte für das Museum eintauschen. Hier könnt ihr außerdem in einem Wettkampf gegen andere Spieler antreten die ihr via Streetpass getroffen habt.

 

Ebenfalls sehr interessant ist der „Challenge“ Modus. In diesem müsst ihr euch in einer Reihe von Minispielen beweisen und habt nur eine gewisse Anzahl an Versuchen. Richtig Spaß kommt auf, wenn man diesen Modus mit Freunden spielt. Per Download-Play könnt ihr die Challenge zusammen mit anderen 3DS Besitzern aufnehmen, auch ohne das diese Megamix käuflich erworben haben müssen. Meistert ihr die Challenge, gibt es zur Belohnung einen Berg Münzen. Gerade im Multiplayer macht das Spiel wirklich einen Heidenspaß und ist auch für Zuschauer sehr unterhaltsam. Dabei war ich sehr erstaunt wie gut sich die Musik der einzelnen Konsolen doch untereinander synchronisiert, obwohl man bei diesem Spiel mit Kopfhörern immer am besten fährt.

Fazit

Rhythm Paradise Megamix ist ein starkes Gesamtpaket, auch wenn ein Großteil der Minispiele Langzeit-Fans bereits bekannt sein dürfte. Nichtdestotrotz bietet das Spiel eine Menge Spaß für Zuhause und Unterwegs, insbesondere wenn weitere Freunde mit einem 3DS anwesend sind. Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen Rhythmusspiel mit einsteigerfreundlicher Bedienung und reichlich verrückten Animationen ist, der kommt an Megamix nicht vorbei.


Rhythm Paradise Megamix (Nintendo 3DS) Publisher: Nintendo Erscheinungsdatum: 21. October 2016 EUR 17,00 bei Amazon.de (Partnerlink)


8
Groovy

Pros

  • Super unterhaltsam
  • Einsteigerfreundlich
  • Download-Play Multiplayer

Kontras

  • Viele bekannte Minispiele
  • Minimum an Story

Unser Fazit


Gameplay
9
Präsentation
8
Umfang
7