f02-1

Mewgaroo Hoodie: Kühler Sweater mit Beutel für den Haustiger

Japan hat ein verstörend-liebevolles Verhältnis zu seinen Haustieren: Shiba Inus werden regelmäßig Stars des Internet und Katzen sind omnipräsent. Damit die Herrschaft der Haustiger auch außerhalb der vier Wände gelingt, gibt es nun den Mewgaroo Hoodie: Ein Sweatshirt mit Bauchtasche, ideal für Katzen bis 7 kg.

Der Mewgaroo Hoodie ist eine Erfindung von Unihabitat, einer Firma, die sich auf Katzen-Wearables spezialisiert hat. Das besondere an diesem Hoodie? Er verfügt über eine großzügig dimensionierte Bauchtasche, in die locker jede Hauskatze passt. Seit 2014 gibt es den Mewgaroo – eine Kontraktion aus “Mew”, dem japanischen “Miau”, und “Kangaroo” – bereits und die Beliebtheit des Gadgets für die Katz’ nimmt weiterhin zu.

In diesem Sommer gibt es endlich die Sommervariante des Hoodies, komplett mit Kühlsystem, damit die fragile Katzengesundheit bei den lauschigen Temperaturen von Mai bis Oktober nicht beeinträchtigt wird. Er besteht zu 100 Prozent aus doppelt gewebter Baumwolle, das sich einerseits für den Tragenden luftig-kühl anfühlt und gleichzeitig für den Vierbeiner wenig Angriffsfläche zum Kratzen bietet. Zudem ist der Hoodie ärmellos, was die Luftzirkulation verbessert.

 

Der Beutel am Bauch hat Innenmaße von 38 x 30 cm und eine maximale Tragekapazität von 7 kg, wodurch auch “stabiler gebaute” Kater von dem Hoodie profitieren können. Besonderer Clou sind die kleinen Kühlpacks, die sich zwischen Bauchbeutel und restlichem Pullover platzieren lassen und dort Katze als auch Besitzer kühlen sollen. Zwei lange Kordeln mit Bommeln, quasi das feline Equivalent zu Candy Crush, verhindern, dass deiner Katze beim Transport langweilig werden.

 

Mit insgesamt 4.860 Yen (ca. 42 Euro) zzgl. Versand liegt der Mewgaroo Hoodie in der Sommer-Edition preislich attraktiv für alle Katzenliebhaber mit Känguru-Ambitionen. Leider ist der Hoodie nur über Amazon Japan verfügbar und wird von dort aus nicht ins Ausland verschickt, sodass Katzen im Bauchbeutel hierzulande eine kostspielige Rarität bleiben werden.

[via RocketNews24]