CosDay2_Frankfurt_Beitragsbild

Bericht & Fotostrecke: CosDay in Frankfurt

Am 9. und 10. Juli fand in Frankfurt a.M. der CosDay², eine Convention für Cosplayer, Manga, Comics und japanische Kultur, statt. Ich durfte für BluGadgets mit dabei sein und auch wenn ich leider nur einen halben Tag Zeit hatte, hat sich die Anfahrt wirklich gelohnt.

CosDay2_Frankfurt-19

Officer Judy Hopps sah nach dem rechten

Der CosDay² fand im SAALBAU Titus-Forum am NordWestZentrum, einem großen Einkaufszentrum in Frankfurt statt. Für die Veranstaltungen im Saalbau, z.B. Workshops wie “Feenflügel selbst gemacht”, Präsentationen wie “Live-Zeichnen mit Lunaly”, oder Stand-Up  mit Tommy Krappweis, dem Autor von Sportlerkind, brauchte man eine Eintrittskarte. Die Veranstaltungen auf der Public Stage im NWZ, auf der man sich z.B. eine Cosplay-Modenschau ansehen konnte, waren hingegen kostenfrei. Genauso wie das Bewundern der vielen Cosplayer, die sich vor dem Saalbau Titus-Forum trafen und bereitwillig für Fotos posierten. Wer wollte, konnte allerdings auch Geld beim kleinen Künstlermarkt lassen.

CosDay2_Frankfurt-13

Ohngesicht mit Gesicht

Am Samstag war es brütend heiß, wer ein luftiges Kostüm trug, war also klar im Vorteil. Ob es am Wetter lag oder weil man sich unter lauter Gleichgesinnten befand, die Stimmung war wirklich toll und man kam leicht ins Gespräch. Die meisten mit denen ich sprach, hatten ihre Kostüme selber hergestellt –  in manchem Accessoire steckten Wochen an Arbeit. Apropos ins Gespräch kommen, Cosplay-Größe Lightning Cosplay, Manga-Künstlerin Lunaly und Morgentau Schmuckdesignerin Jessica Schulz erwiesen sich alle als wahnsinnig nett, posierten für Fotos und beantworteten geduldig Fragen. Ebenso gut gelaunt am Start waren u.a. Phoenix James (Star Wars: Das Erwachen der Macht) und Tommy Krappweis, der mit seinem Vater am Start war und davon erzählte, wie es als Nerd – damals noch Stubenhocker genannt – war, in einer Sportfamilie aufzuwachsen. Den Tönen nach zu urteilen, war die Stimmung im Karaoke-Raum großartig, im Gamecenter ebenso und überall, wo es etwas zu kaufen gab, war viel los.

CosDay2_Frankfurt-28

Manga-Künstlerin Lunaly

Die Location mitten im Einkaufszentrum war allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Sehr praktisch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, aber wenn man nur die Augen auf tollen Kostümen hatte, dann stolperte man schon mal über Einkaufswagen älterer Herrschaften, die sich ihren Weg zwischen Link, Pikachu, Deadpool und behuften Faunen bahnten – und übrigens auch so manche unfreiwillige Photobomb hinlegten. Gerne hätte ich noch einen Blick in mehr Workshops, auf das Maid Café oder die Konzerte geworfen, aber dafür reichte die Zeit diesmal leider nicht.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Organisatoren, besonders Nina, für die Akkreditierung, den supernetten Helfern und allen Cosplayern, die so schön für Fotos posiert haben. Leider konnte ich aufgrund eines technischen Defekts nicht alle verwenden, aber für eine kleine Fotostrecke hat es trotzdem gereicht.

Fotostrecke CosDay 2016 in Frankfurt