weihnachtsgeschenke-tipps-2015-teil2

Special: Weihnachts-Geschenktipps 2015, Teil II

Noch kein Geschenk? Jetzt ist der zweite Advent, also so langsam wird es Zeit, für alle befreundeten Geeks die passenden Geschenke zu holen. Noch keine Idee? Dann sind hier wieder fünf Geschenke, die wir besten Gewissens unseren besten Freunden und Freundinnen unter den Weihnachtsbaum legen würden.

Michaels Vorschläge

weihnachtstipps_michael_01#1 Für LEGO-Sammler

Ein Weihnachten ohne LEGO? Unverzeihlich! Nachdem ich letztes Jahr bereits das kongeniale Ghostbusters-Set vorgestellt habe, hier mal etwas anderes: Die deutsche Seite Famousbrick bietet inoffizielle Figuren an, die berühmten Persönlichkeiten der modernen Computertechnik nachempfunden sind: Neben Steve Jobs sind auch andere Techpioniere wie Mark Zuckerberg, Whistleblower Edward Snowden und Konrad Zuse, der den ersten modernen Computer baute, dabei.

weihnachtstipps_michael_02#2 Für Retro-Gamer mit HD-Anspruch

Vor ein paar Jahren habe ich mir ein Nintendo Entertainment System gegönnt, aber am modernen LCD-TV kommt das Retrofeeling nicht auf. Die Bildqualität war unterirdisch. Abhilfe in meinem Fall brachte zwar die Virtual Console, aber die alten Cartridges konnte ich damit nicht mehr abspielen. Hier kommt die Konsole “Super Retro Trio” ins Spiel: Als moderne Variante von NES, SNES und Sega Mega Drive kann sie die Cartridges in nativem HD ausgeben – was die Bildqualität knusprig scharf wie auf einem alten Röhrenmonitor macht.

weihnachtstipps_michael_03#3 Für den lesefreudigen Rebellenabschaum

Diese Stormtrooper-Buchstützen beschützen deine wertvollen Bücher und Todesstern-Blaupausen vor den Rebellen und machen dabei noch eine gute Figur auf jedem Regal. Es handelt sich zwar um die “alten” Imperiums-Sturmtruppen, allerdings müssen wir auch noch bis zum Kinostart von “The Force Awakens” warten. Erst dann können wir die wichtige Frage klären, ob die “First Order”-Stormtropper wirklich besser sind.

 

weihnachtstipps_michael_04

 #4 Für Viel-zu-viele-Gadgets-Besitzer

Positiv: Inzwischen lässt sich quasi alles mit einem USB-Anschluss aufladen. Negativ: Es gibt inzwischen viel zu viele Gadgets, die gleichzeitig aufgeladen werden wollen! Wer Smartphone, Tablet, Smartwatch und weitere smarte Accessoires aufladen will, hat viele Kabel herum liegen. Hier kommt die Ladestation von EasyAcc ins Spiel: In zeitlosem Schwarz gehalten bietet sie Platz für genügend Gadgets, deren Kabel sich fast unsichtbar in der Basis der Ladestation verstecken lassen. Als stromliefernde Ergänzung ist das 4-Port-Ladegerät von RAVPower zu empfehlen.

weihnachtstipps_michael_05#5 Für alle, die zu viele Superhelden-Filme gesehen haben

Age of Ultron, Ant-Man, Craptasic 4 – dieses Jahr wurden wir wieder mit Superhelden bombadiert. Und auch 2016 geht es weiter. Wer genug von Superhelden hat, die durch pseudo-intensive Konflikte epischen Ausmaßes geschickt werden  … ja, da ist der Manga One-Punch Man genau der richtige Gegenpol. Denn hier wird die Prämisse jedes Superhelden-Klischees auf den Kopf gestellt. Protagonist Saitama ist der stärkste (Hobby-)Held der Welt – denn er besiegt jeden Gegner mit nur einem Schlag. Und genau das macht ihm sehr zu schaffen, denn obwohl er in einer Welt lebt, in der riesige Monster quasi täglich Städte angreifen, gibt es niemanden, der ihm das Wasser reichen kann. Kombiniert wird diese herrlich frische und abstruse Geschichte mit einem unglaublichen Artwork aus der Feder von Yusuke Murata, der so viel Leben in ein Manga-Panel packt, dass sogar die Anime-Adaption alt statisch aussieht.

BONUS-STAGE: Last-Minute-DIY-Geschenke


weihnachtstipps_michael_bonus

Gehen wir davon aus, dass dich dieser Artikel nicht rechtzeitig am 2. Advent, sondern wenige Tage vor Weihnachten erreicht: Was tun? Hier zwei einzigartige Last-Minute-Tipps, wie du ohne Shopping-Möglichkeit bei deinen Nerd-Kollegen Eindruck schinden kannst. Wie wäre es beispielsweise mit einem Fallout Pip-Boy 3000 aus dem 3D-Drucker? Falls du selbst keinen 3D-Drucker hast, kannst du dir auf 3DHubs.com den nächsten 3D-Drucker heraussuchen und anfragen. Aber auch ohne 3D-Drucker kannst du noch für Staunen sorgen. Dazu ist der zwei Meter hohe Papercraft Hulk sehr gut geeignet. Das Beste: Außer einem Farbdrucker brauchst du nur ca. 380 Seiten handelsübliches DIN A4 Papier und überdurchschnittliche Faltkünste, um dieses Monstrum zu verschenken.