BD Review: Cinderella

Am 10. September 2015 erscheint mit Cinderella eine weitere Märchenverfilmung aus dem Hause Disney auf DVD und Blu-ray Disc. Nachdem das Mädchen in Blau bereits Anfang des Jahres sehr gut beim Großteil der Kinogänger angekommen ist, dürfen diese den Film schon bald zuhause erneut genießen. Disney war so freundlich uns vorab ein Exemplar der Blu-ray Fassung zur Verfügung zu stellen, die ich mir näher für euch angesehen habe.

CINDERELLA

Film

Da wir bisher in diesem Jahr praktisch jeden großen Blockbuster mit einer Filmkritik abdecken konnten, gibt es natürlich schon eine Kritik von Laetitia zu Cinderella. Wer jedoch klickfaul ist oder sich nicht mehr so recht erinnert, der bekommt hier noch einmal das Fazit zum Film:

“Kenneth Branaghs Cinderella ist eine liebevolle und opulente Realverfilmung des Disney Klassikers, die alle wichtigen Elemente beinhaltet. Überraschend gefühlvoll und nur anfangs zu kitschig, fühlt man mit Cinderella mit, lacht über die Gans und freut sich über das Happy End. Die Kostüme und das Dekor sind prächtig, wenn auch gelegentlich zu gülden, Cate Blanchett, Helena Bonham-Carter und die Verwandlungsszenen sind großartig und die Musik verstärkt die Märchenstimmung. Branagh verzichtet auf eine Generalüberholung und bewahrt dadurch den altmodischen Charme, den auch Lily James versprüht.”

CINDERELLA

Bild & Ton

Die Cinderella Realverfilmung findet sich auf der Blu-ray im anamorphotischen 2,39:1 Bildformat (16:9 Letterboxing) und macht technisch einen durchaus guten Eindruck. Bis auf einige Ausnahmen in dunkleren Szenen sind die Bilder sehr scharf und detailreich, sodass sich selbst feinere Texturen noch gut erkennen lassen. Auch farblich hat der Film eine gute Sättigung, wenngleich einige Outdoor Szenen für meinen Geschmack etwas zu stilisiert wirken. Kompressionsartefakte sind mir hingegen nicht aufgefallen und auch das Bildrauschen ist sehr minimal.

In Puncto Ton lässt sich nicht viel bemängeln. Sowohl der englische Originalton, als auch die deutsche Synchronspur liegen in DTS-HD 7.1 Master Audio vor und klingen dementsprechend gut. Dialoge und Musik sind gut abgemischt. Die deutsche Tonspur hat keine großen Ausrutscher, klingt stimmig und hat mir gut gefallen. Da es im Film auch keine Musicaleinlagen gibt, kann man also ohne Bedenken zur deutschen Tonspur greifen.

CINDERELLA

Extras

Unter den Extras sticht “Die Eiskönigin: Party-Fieber” direkt hevor. Dabei handelt es sich um einen Kurzfilm von Disney Animation, welcher vor Cinderella im Kino lief und die Geschichte von Annas Geburtstagsparty erzählt. Mit dabei sind natürlich auch Elsa, Olaf und Christoff, sowie zahlreiche Gesangseinlagen. Diese sind auf Deutsch jedoch ziemlich unerträglich und auch dem Kurzfilm als Ganzes fehlt es an Substanz. Frozen Fans dürften sich dennoch über den kleinen Bonus freuen, auch wenn er nicht so glänzt wie die Kinofilmvorlage. Unter den anderen Extras findet sich unter anderem ein alternativer Filmanfang, sowie mehrere Making Of Clips. Das übliche Füllmaterial einer Extra-Sektion.

ICE CREAM CAKE — Olaf sneaks a taste of Anna's birthday cake in "Frozen Fever," an all-new Walt Disney Animation Studios short that welcomes "Frozen" favorites Anna, Elsa, Kristoff and Olaf back to the big screen. In theaters in front of "Cinderella" beginning March 13, 2015. ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Fazit

Die kitischig-gute Realverfilmung von Disneys Cinderella macht auch auf Blu-ray Disc einen guten Eindruck. Technisch kann die Veröffentlichung überzeugen, auch wenn das wohl interessanteste Extra der Blu-ray, “Die Eiskönigung: Party-Fieber”, leider für mehr Fieber als Party sorgt. Fans von Filmen in klassischer Disney Märchen-Marnier dürfen jedoch trotzdem bedenkenlos zuschlagen.


Cinderella [Blu-ray] Regisseur: Kenneth Branagh Studio: Walt Disney Erscheinungsdatum: 10. September 2015 Laufzeit: 105 Minuten EUR 9,99 bei Amazon.de (Partnerlink)


7.5
Gut

Pros

  • Gute Realverfilmung
  • Überzeugende dt. Synchro

Kontras

  • Frozen Kurzfilm enttäuscht
  • Bild nicht immer perfekt

Unser Fazit


Film
7
Technik
8