awox-striimlight

Review: Awox Striimlight (WiFi / Bluetooth)

Vor ein paar Wochen habe ein ein Testpaket mit mehreren LED-Lampen der Firma Awox erhalten. Das amerikanische Unternehmen mit einer furchtbaren Webseite stellt smarte Gadgets für die moderne Inneneinrichtung her und ist bekannt für seine Lampen mit eingebautem Lautsprecher. .. What? Das dachte ich mir zuerst auch. Was es mit den Lampen auf sich hat und welchen Eindruck in von den Gadgets bekommen habe, möchte ich nun mit euch in einem kleinen Review teilen.

Lautsprecher und Lichtquelle kombiniert

In diesem Artikel werde ich näher auf die Striimlight SL-B10 (mit Bluetooth), sowie die SL-W10 (mit WLAN) eingehen. Doch bevor wir auf die Unterschiede zwischen beiden Modellen eingehen, möchte ich erst ein paar Worte zu ihren Gemeinsamkeiten verlieren. Beide LED-Lampen haben eine Farbtemperatur von 3000 Kelvin, was einem warmen Weißton entspricht. Mit einer Helligkeit von 475 Lumen sind die Lampen etwa so leuchtstark wie eine 40 Watt Glühbirne, verbrauchen jedoch auf maximaler Helligkeitsstufe nur knapp sieben Watt (zuzüglich Lautsprecher). Die Lampen lassen sich per Infrarot Fernbedienung dimmen und leuchten hell genug um beispielsweise ein kleines Schlafzimmer auszuleuchten. Die Lichtfarbe empfinde ich persönlich als sehr angenehm, da sie recht warm und angenehm strahlt.

Beide Modelle der Striimlight werden in E26 oder E27 Sockel geschraubt und sind mit ihren Maßen von 11,1cm (H) x 9,5cm (B) x 9,5cm (L) ziemlich sperrig. Hinzu kommt, dass die LED-Lampen rund 680 Gramm auf die Waage bringen und somit definitiv keine Kandidaten für Deckenbeleuchtung o.ä. sind. Stattdessen lassen sie sich gut in Stehlampen verbauen und fallen so auch meist nicht mehr auf. Der verbaute Mono-Lautsprecher bringt eine maximale Leistung von 10 Watt und hat ausreichend Power um einen mittelgroßen Raum zu beschallen. In meinem Fall habe ich die Lampe in meinem Schlafzimmer betrieben und war mit dem Klang recht zufrieden. Aufgrund der Konstruktion sollte man definitiv keine Klangwunder erwarten, gerade wenn es um Musik geht, doch für Podcasts und Hörbücher ist der Lautsprecher allemal ausreichend. Ein Mangel beider Lampen ist übrigens die Fernbedienung. Aufgrund der verwendeten Infrarot-Technik funktioniert dieser eher schlecht als recht und hat bei mir für ziemlich viel Frust gesorgt.

Striimlight WiFi

Gehen wir nun ein bisschen auf die Unterschiede der Modelle ein. Fangen wir an mit dem teureren StriimLight Modell SL-W10. Dieses verfügt über einen integrierten WLAN-Chip und lässt sich per Smartphone App ansteuern. Das Setup geht recht leicht von Statten und erfolgt ausschließlich über euer Smartphone. Nachdem ihr die Lampe mit dem Zugang zu eurem WLAN Netzwerk gefüttert habt, könnt ihr auch schon direkt mit dem Streaming loslegen. Über die App für iOS / Android könnt ihr Musik von eurem Gerät direkt auf der Striimlight abspielen und oder auch unabhängig von eurer Musik einen Internet-Radiosender starten. Es ist sogar möglich mehrere Lampen zu koppeln, auch wenn dies bei einem Preis von gut 120 Euro pro Striimlight wohl ein eher seltener Anwendungsfall sein wird.

Ich hatte lediglich die Möglichkeit unter iOS 8.1 mit der App herumzuspielen und bin ziemlich enttäuscht was deren Qualität angeht. So ist das Interface nicht nur offensichtlich ein billiger Android-Port, sondern auch funktional tut sich hier nicht viel. Beim Streamen eigener Musik auf die Lampe, hängt sich die App regelmäßig auf und lediglich der Radiostream direkt aus dem Internet funktionierte zuverlässig. Hier muss definitiv nachgebessert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit AirPlay Support? Gerade für Apple User würde so ein Feature die Lampe deutlich aufwerten.


AwoX SL-W10 StriimLIGHT E27 LED-Energiesparlampe mit WiFi Lautsprecher weiß Hersteller: AWOX EUR 60,97 bei Amazon.de (Partnerlink)


Striimlight Bluetooth

Nachdem mich die WiFi Variante nicht wirklich überzeugen konnte, bin ich relativ zügig zum Bluetooth Modell übergegangen. Zu meiner Überraschung funktionierte das Streaming damit viel besser und reibungsloser. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich die Bluetooth Variante mit so ziemlich jedem Bluetooth-fähigen Gerät ansteuern lässt und keinerlei Setup erfordert. Nachdem ich die Striimlight mit meinem iPad gepairt habe, verbindet diese sich auch zukünftig automatisch mit dem Tablet und sämtliche Audioinhalte laufen über die Lampe. Die Lautstärkeregelung ist ebenfalls per Bluetooth möglich.

Während meines Testzeitraums habe ich die Striimlight Bluetooth tatsächlich schätzen gelernt. Abends im Bett das Licht anknipsen und schnell ein Hörspiel anschmeißen, während ich noch ein bisschen durch meine Feeds blättere. Bequeme Angelegenheit. Die Frage ist nun: Seid ihr bereit 70 Euro für diese Lampen-Lautsprecher Kombo zu bezahlen? Je nach Situation fährt man einfach mit einem herkömmlichen Lautsprecher, sowie einer LED-Lampe aus dem Baumarkt einfach besser.


AwoX SL-B10 StriimLight LED-Energiesparlampe (E27-Fassung) mit Bluetooth-Lautsprecher (10 Watt) weiß Hersteller: Awox EUR 49,95 bei Amazon.de (Partnerlink)


Fazit

Die Striimlight Lampen sind ein interessantes Konzept, dass sich selbst durch Preis und schlechte Software große Hürden stellt. Mit der WiFi Version konnte ich wegen letzterem Problem einfach nicht warm werden, obwohl mir die Striimlight mit Bluetooth dann doch recht gut gefallen hat. Je nach Einsatzgebiet ist es schon eine coole Sache, mehrere Gadget-Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Wer sich über die Grenzen des Produkts im Klaren ist und auch vor dem Preis nicht zurückschreckt, darf einen Blick riskieren.

6
Okay

Pros

  • Bequemes Setup / Verwendung des Bluetooth Modells
  • Interessantes Konzept

Kontras

  • Schlechte iOS Software für WiFi Modell
  • Preislich kein Schnäppchen
  • Schwache Infrarot Fernbedienung