netflix-deutschland

Zum Deutschlandstart: Tims Netflix Serientipps

In der vergangenen Tagen hat Netflix alle möglichen Vorkehrungen getroffen, jetzt ist es endlich soweit. Ab sofort können deutsche Nutzer ganz legal und ohne Umwege auf das deutsche (und bisher leider nur halb so gute) Angebot des amerikanischen Streamingservice Netflix zugreifen. Ich persönlich habe Netflix seit etwa einem Jahr abonniert und mag den Service wirklich sehr (im Gegensatz zu Amazon Instant Video ..) – Orignalton FTW!

Ein Abo gibt es schon ab 7,99€ / Monat und bietet euch Zugriff auf hunderte Filme und Serien. Dies kann anfangs etwas überwältigend sein, weshalb ich euch zum Deutschland-Start gerne ein paar meiner Lieblingsserien auf der Plattform nennen möchte, die ihr euch unter keinen Umständen entgehen lassen solltet. Macht Nutzen von eurem kostenlosen Probemonat – es lohnt sich wirklich!

OITNB-banner

Orange Is The New Black

Vielen von euch dürfte Orange Is The New Black kein Begriff sein. Kein Wunder, denn die Netflix-eigene Produktion ist eben auch exklusiv auf diesem Service erhältlich. Sie erzählt die Geschichte von Piper Chapman, einer scheinbar recht normalen Frau, die für ihre kriminellen Taten in Jugendjahren nun für 15 Monate in ein Frauengefängnis muss. Keine leichte Situation für Piper, welche sich erst vor Kurzem mit ihrem Freund Larry verlobt hat. Piper muss lernen mit dem harten Gefängnisalltag klarzukommen und dabei einen kühlen Kopf zu bewahren.

Auf OITNB habe ich mich erst vor einigen Wochen eingelassen und anschließen geärgert, dass ich diese tolle Produktion so lange links liegen gelassen habe. Die Drama-Komödie kann mit sehr guten Charakteren und einer unterhaltsamen Handlung aufwarten, welche die Serie ziemlich unwiderstehlich machen. Die meisten Nutzer sind nur mit House Of Cards vertraut, doch gefällt mir persönlich OITNB sogar noch einmal ein ganzes Stück besser. Anschauen!

house-of-cards-banner

House Of Cards

Was für Game Of Thrones für HBO ist, ist House Of Cards für Netflix. Die von Netflix produzierte Politthriller-Serie spielt in Washington D.C. und verfolgt den Aufstieg des gerissenen und machtbewussten Francis Underwood (Kevin Spacey). Er gehört den Demokraten an und kümmert sich darum, dass alle Parteimitglieder in die gleiche Richtung rudern. Insgeheim setzt Underwood jedoch alles daran, seine Macht zu mehren und kennt dabei keine Skrupel.

Ob Politik-interessiert oder nicht: House Of Cards macht Spaß. Kevin Spacey rockt seine Hauptrolle und überzeugt den Zuschauer mit seiner Gerissenheit und zynischen Art. Besonders cool: Die Serie verwendet regelmäßig Monologe (Dialoge?) die Kevin direkt in die Kamera und damit an den Zuschauer richtet. Dieses Stilelement verleiht der Serie einen ganz eigenen Charakter, der wirklich zu unterhalten weiß.

sons-of-anarchy-banner

Sons Of Anarchy

Eine geniale Drama-Serie, die sich um das Leben des fiktiven Bikerclub “Sons Of Anarchy” dreht. Über den Verlauf von sieben Staffeln (die finale Staffel läuft derzeit in den USA) verfolgt der Zuschauer das Leben des leidenschaftlichen Clubmitglieds Jax Teller, für den der Club und seine Brüder immer an erster Stelle stehen. Doch die kriminellen Aktivitäten der Sons fordern früher oder später ihren Preis.

Sons Of Anarchy gehört seit einem guten Jahr zu meinen absoluten Lieblingsserien, nicht zuletzt wegen dem großartigen Cast und den extrem interessanten und vielfältigen Charakteren, die einem im Verlauf der Staffel richtig ans Herz wachsen. Die ersten fünf Staffeln hatte ich in nur wenigen Wochen aufgesaugt. Beide Daumen so hoch wie’s nur geht!

deadwood-banner

Deadwood

Deadwood auf Netflix? Okay, ich bin überrascht. Die 2004 beim Konkurrent HBO produzierte Western-Serie hatte ich schon in der Vergangenheit auf Blu-ray Disc unter die Lupe genommen und in den Himmel gelobt. Ob ich immer noch der gleichen Meinung bin? Aber hallo! Deadwood gehört bis heute zu den atmosphärischsten Produktionen die ich mir jemals ansehen durfte und betört besonders im Originalton mit wunderbar dreckigen Westerndialogen, die mich immer wieder zurück in den Wilden Westen ziehen. Großes Kino, trotz des abrupten Produktionsstopps nach der dritten Staffel. Ich hoffe immer noch auf einen würdigen Abschluss dieses Klassikers, aber die Chancen sind mehr als gering.