new-3ds-xl

Nintendo Direct: Neue 3DS Modelle, Firmware-Update, Amiibo Preise und mehr

Das Nintendo sich nicht mehr an die traditionellen Kanäle hält, wenn es um Ankündigungen dreht, ist unlängst bekannt. Nun hat der japanische Traditionskonzern aus heiterem Himmel und mit kaum einem Tag Vorwarnung ein paar ziemlich signifikante Änderungen in Form eines neuen Direct Videostreams gemacht, welcher in Japan ausgestrahlt wurde.

nintendo-direct-29-08-2014

Neue 3DS Modelle mit C-Stick und Doppel-Schultertasten

Fangen wir an mit dem Highlight und der wohl größten Überraschung der Show. Nintendo Präsident Satoru Iwata gab im Zuge seiner Präsentation bekannt, dass am 11. Oktober in Japan eine überarbeitete Reihe der 3DS Handhelds startet. Dezent betitelt als “New 3DS” und “New 3DS XL” werden die aktualisierten Modelle parallel zu den jetzigen Modellen verkauft werden und mit einer Reihe Neuerungen daherkommen, die sich am ehesten mit dem Nintendo DSi “damals” zur DS-Ära vergleichen lassen. Ein schlankeres Design ist dabei nur der Anfang.

Die neuen Modelle kommen mit einem etwas schnelleren Prozessor daher, welcher Ladezeiten verkürzt und Downloads beschleunigen soll. Zeitgleich wurde das 3D Display überarbeitet (4,88″ bei 3DS XL, 4,11″ bei 3DS) und durch eine Weitwinkel-Technik verbessert, die ein scharfes 3D-Bild bei schräger Betrachtung ermöglicht. Die wohl größten Neuerungen sind recht schnell ersichtlich: Auf der Vorderseite wurde ein kleiner Analogstick hinzugefügt, welcher in ausgewählten Spielen zur Steuerung von der Kamera genutzt werden kann.

Zu den Spielen, die dieses Feature unterstützen werden, zählt auch das neue Smash Bros. für 3DS. Gleiches gilt für die neuen ZR und ZL Schultertasten, welche sich neben den L und R Tasten befinden und erweiterte Steuerungsmöglichkeiten eröffnen. Inwiefern die beiden Neuerungen ergonomisch gut funktionieren, muss sich jedoch erst noch zeigen. Praktisch ist es für komplexe Steuerungen, wie man sie aus Monster Hunter gewohnt ist in jedem Fall.

 

Ebenfalls neu ist der integrierte NFC-Chip, welcher eine Verbindung mit den neuen Amiibo Figuren ohne zusätzliche Hardware auch auf dem 3DS ermöglicht. Die Figuren werden dazu einfach auf den unteren Bildschirm des Handhelds platziert. Ab sofort unterstützt der 3DS außerdem auch Micro SD Karten und Stylus sowie der Cartridge Slot finden sich ab sofort auf der Vorderseite.

Der kleine 3DS kommt zudem mit auswechselbaren Schalen für Ober- und Unterseite, sowie Buttons im SNES Farbschema daher. Dem neuen 3DS XL bleiben diese beiden Designfeinheiten leider vorenthalten. Dafür bietet der große Bruder mit 3,5 – 7 Stunden Akkulaufzeit nun rund eine Stunde mehr als der kleine 3DS, welcher lediglich 3,5 – 6 Stunden schafft. Um Akku zu sparen, reguliert nun ein zusätzlicher Sensor automatisch die Helligkeit.

new-3ds-3

Die neuen 3DS Modelle erscheinen zwar bereits im Oktober in Japan, doch ist ein Release im Western laut Nintendo nicht vor 2015 geplant. Hier würden uns auch vorerst die Spiele fehlen, welche die neuen Eingabemethoden unterstützen.

3DS Firmware Update mit Menü-Designs

Ein neue angekündigtes Firmware Update für alle 3DS Modelle erscheint ebenfalls im Oktober und bringt Designs für das Hauptmenü des 3DS Systems mit sich. Designs zu Spielen wie Zelda und Mario lassen sich in Zukunft im eShop erwerben und verändern das Menü nicht nur in seinem Look, sondern haben auch Einfluss auf die Menümusik und -sounds.

3ds-themes

Amiibo Launch Figuren und Preise

Während des Directs bestätigte Nintendo zudem das Launch Fenster für die Amiibo NFC Figuren für die Weihnachtssaison 2014. Zum Launch werden Mario, Peach, Link, Samus, Yoshi, Donkey Kong, Pikachu, Kirby, Fox, Marth, Villager und Wii Fit Trainer für jeweils 13 US-Dollar erhältlich sein. Für Deutschland steht eine Bestätigung jedoch noch aus. Weitere Amiibo Figuren werden in Zukunft folgen.

amiibo

Shulk in Smash Bros und Xenoblade Remake für 3DS

Für Fans des Xenoblade JRPG-Franchise gab es diesmal auch einiges zu feiern. So wurde nicht nur Shulk aus Xenoblade für das neue Super Smash Bros. offiziell bestätigt, sondern auch ein Remake des Wii-Klassikers Xenoblade Chronicles für die neuen 3DS-Modelle. Leider unterstützt das Spiel jedoch ausschließlich die neuen Handhelds, da es nicht nur die neuen Eingabemethoden, sondern auch den schnelleren Prozessor nutzt. Etwas bitter für Besitzer der bisherigen Modelle, aber solange dies nicht ausartet, müssen diese eben einmal auf ein Spiel verzichten.

Abgesehen von den bereits aufgezählten Ankündigungen gab es außerdem eine Handvoll weitere Updates, die ihr am Besten den unten eingebettetem Direct Video entnehmt. Dieses gibt es jedoch ausnahmsweise NUR auf Japanisch. Ich habe das meiste jedoch auch ohne Japanisch Kenntnisse recht gut verstanden.