Minecraft 1

Review: Lego Minecraft Microworld

Seit 2012 ist das Lego Minecraft Set (wir berichteten) nun schon erhältlich. Entstanden ist es mit der Hilfe von jeder Menge Fans, die das Projekt auf der Ideenplattform Lego Cuusoo (jetzt Lego Ideas) unterstützt haben. Im Moment, verbringe ich wieder sehr viel Zeit in der Würfelwelt und was passt da besser, als nach einer Spielesession direkt im echten Leben weiterzubauen?

Verpackung

Optisch wirkt die Verpackung sehr schön. Sie besteht aus dicker, bedruckter Pappe und hat das Design eines Erdwürfels. Man bekommt direkt Lust mehrere davon zu stapeln. Auf der Rückseite findet ihr, zusätzlich zum Bild des Inhalts, noch eine Beschreibung zu Lego Cuusoo. Öffnen lässt sich die Verpackung, indem ihr an der Oberseite zwei Klebestreifen durchtrennt. Leider lässt sich der Pappwürfel nach dem Öffnen nicht mehr schließen, da Laschen zum einstecken, wie bei anderen Legosets, nicht vorhanden sind. Für Sammler, die den Würfel als Deko nutzen möchten, ist das schon ein kleiner Minuspunkt. Die 480 Legosteinchen befinden sich sicher verpackt in Plastiktüten.

Design

Das Design finde ich, um es kurz zu machen, genial! Das Set besteht aus 480, zum Teil sehr kleinen Legosteinen, die mit Hilfe der Bauanleitung zusammengesetzt werden. Die reine Bauzeit beträgt ungefähr eine Stunde. Nach der Fertigstellung sollte man sich unbedingt Zeit nehmen, die ganzen Details zu entdecken. Der Fluss im Höhlensystem, das unterirdische Goldvorkommen und die Lavaquelle, sind nur wenige der vielen tollen Blickfänge, die der dänische Klotzhersteller in diesem Set eingebracht hat. Ein weiteres Highlight, ist die Modulbauweise. Insgesamt besteht die Legowelt aus vier Modulen, die sich je nach belieben, in ihrer Anordnung verändern lassen. Die “Erdplatten” lassen sich abnehmen, und eröffnen einen Blick auf die unterirdische Welt. So kommen auch Höhlenforscher voll auf ihre Kosten. Mit dem Mitgelieferten Creeper und Steve, lassen sich sehr gut einige Spielszenen nachstellen.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist Legotypisch perfekt. Die Farben sind sehr schön und könnten direkt aus dem Spiel stammen. Die Gesichter von Steve und dem Creeper sind aufgedruckt und es freut mich, dass hier auf Sticker verzichtet wurde. Alles richtig gemacht Lego!

Preis

Den Preis empfinde ich als etwas zu hoch angesetzt. Hier verdient man, wie bei Lego Star Wars, mit der Marke. 35€ für 480 Teile ist unter normalen Umständen ein recht guter Preis für Lego, doch die enthaltenen Bauteile sind winzig. 5-10€ weniger wären ideal gewesen. Ein kleiner Tipp noch: Bei ebay und Amazon versuchen findige Händler mit diesem Set schnelles Geld zu verdienen. Sie werben mit “limitiert”, “ausverkauft” und “selten”. Lasst euch davon nicht beeinflussen. Das Minecraft Set wird immer noch produziert und ist im Lego Onlineshop, oder auch in den Lego Stores zum normalen Preis erhältlich.

Lohnt sich die Anschaffung?

Ein klares ja. Würfelfans müssen einfach zuschlagen. Auch wenn der Preis zu hoch ist, bleibt es immer noch ein wunderschönes Set zum spielen, bauen oder einfach nur zum anschauen. Außerdem gibt es noch vier zusätzliche Sets mit denen sich eure Würfelwelt durch die Modulbauweise erweitern lässt. Vielleicht könnt ihr auch eigene Segmente bauen und eure Welt so individualisieren. Meine Microworld wurde schon durch das “The Village Set” erweitert und es werden bestimmt auch noch der “Nether” und “das Ende” folgen. Auf jeden Fall hatte und werde ich noch jede Menge Spaß an Lego Minecraft haben.

8.8
Sehr Gut

Pros

  • Sehr schön gestaltet
  • Zusätzliche Teile für Eigenkreationen
  • Fördert die Kreativität
  • Kombinierbar mit anderen Sets

Kontras

  • Etwas teuer
  • Verpackung nicht ganz durchdacht

Unser Fazit


Verpackung
8
Design
10
Verarbeitung
10
Preis
7