best-battle-movie-history

Special: Filmgeschichte – die epischsten Schlachten

In einem Anflug enormer Motivation habe ich wieder einmal eine Idee für eine neue Artikelreihe gehabt. Ab und an, wird es nun Specials geben, welche die besten, genialsten, beeindruckstendsten Momente in Film – und eventuell auch Videospielen, kurz vorstellen. Ein paar coole Ideen für die nächsten Wochen habe ich bereits im Hinterkopf, doch heute eröffnen wir die neue Artikelreihe ersteinmal mit viel Getöse und Kampfgeschrei.

Es geht um die grandiosesten, intensivsten, bildgewaltigsten und packendsten Schlachten der Filmgeschichte. Da es schon schwierig genug war, diese Liste auf die Crème de la Crème zu reduzieren, spare ich mir vorerst eine Rangliste und stelle die einzelnen Szenen unabhängig von einander vor. Ich hoffe euch gefällt der Artikel. Falls ihr eigene Vorschläge für die Liste habt oder mich eines besseren Belehren wollt, schreibt es ruhig in die Kommentare!

Schlacht um Germanien (Gladiator)

Los geht es mit Ridley Scotts Gladiator. Eine der ersten Szenen des Films gehört gleichzeitig zu den Beeindruckendsten: Die römische Armee unter der Führung von General Maximus (Russel Crowe) liefert sich eine bildgewaltige Schlacht mit den barbarischen Germanen um dem Krieg endlich ein Ende zu setzen. Super inszeniert, sehr atmosphärisch. Einen Clip der besagten Szene konnte ich online leider nicht finden, daher gibt es einen anderen Ausschnitt für euch – sorry.

Schlacht um Hogwarts (Harry Potter)

Manche mögen vielleicht anderer Meinung sein, aber die Schlacht um Hogwarts aus Harry Potter und die Heiligrümer des Todes – Teil 2 musste einfach auf diese Liste. Das große Finale der Harry Potter Saga bot den Fans ein grandios inszeniertes Effektspektakel mit jeder Menge Drama. Viele Charaktere, die Fans über die Jahre lieb gewonnen haben, verabschieden sich hier im Tod. Und dieses Schutzschild über Hogwarts – awesome!

Schlacht von Thermopylae (300)

In der BluGadgets Redaktion gibt es gespaltene Meinungen zu dieser Comicbuch-Verfilmung von Zack Snyder, doch musste er meiner Meinung nach einfach auf die Liste: Die Schlachtszenen in 300 (also praktisch der ganze Film) sind so bildgewaltig, kunstvoll stilisiert und mit einem epischen Soundtrack untermalt, dass sie damals einfach nur gerockt haben. Gerade als Teenager habe ich mir immer wieder gerne angesehen, wie die Badass-Spartaner den Persern die Leviten lesen – in Zeitlupe und mit viel Blut.

Schlacht um Hoth (Star Wars: Episode IV)

Etwas abgehobener, aber nicht minder genial als die bereits genannten Szenen, ist die legendäre Schlacht um Hoth aus Star Wars: Episode IV – Das Imperium schlägt zurück. Eine Schlachtszene die jeder erkennt: Das übermächtige Imperium treibt die Rebellenallianz mit gigantischer Kriegsmaschinerie (AT-AT Walker!) in die Flucht. Ein absoluter Klassiker, welcher die tollen Einsatzmöglichkeiten von Miniaturmodellen im Special Effects Bereich unter Beweis stellte.

Schlacht von Stirling (Braveheart)

Die Schlacht von Stirling aus Mel Gibsons Meisterwerk Braveheart, gehört zu meinen absoluten Favoriten: Keine großartigen Special Effects, kein pompöser Soundtrack, dafür eine sehr gute Kampfchoreografie und eine wunderbar unverfälschte Atmosphäre, die den Zuschauer in das Geschehen saugt und fesselt. Besagte Szene wird nicht umsonst regelmäßig auf Metal-Konzerten zitiert, um die Zuschauermengen zu einer Wall of Death zu animieren. FREEEEDOM!

Schlacht um Planet P (Starship Troopers)

Starship Troopers von 1997 ist voll mit Splattereffekten und der für Regisseur Paul Verhoeven so typischen Amerika-Satire. Doch auch das SFX-Spektakel hatte mit der Schlacht um Planet P auch eine der intensivsten Kämpfe der SciFi-Filmgeschichte parat. Der aussichtslose Kampf der Mobilen Infanterie gegen die angreifenden “Bugs” erzeugt eine beklemmende Atmosphäre, die durch den hohen Gewaltgrad nur weiter verstärkt wird. Und dass in dieser nur knapp sieben Minuten andauernden Schlacht zwei der sympathischsten Nebendarsteller des Film sterben, macht das epische Feeling komplett. (Michael)

D-Day Landung auf Omaha Beach (Der Soldat James Ryan)

Jeder der sich für die Thematik des zweiten Weltkriegs interessiert, sollte einen Streifen unbedingt gesehen haben: Steven Spielbergs Der Soldat James Ryan. Ende der 90er schockierte der Film Kinogänger und Kritiker gleichermaßen mit seiner ungeschminkten und grausam realistischen Darstellung des Krieges. Gerade die Eröffnungsszene, welche die Landung der Amerikaner auf Omaha Beach zeigt, ist unglaublich gut, furchterregend und fesselnd. Es ist nicht die typische Schlacht, wie wir sie sonst auf dieser Liste finden, doch Steven Spielberg schafft es so viel Drama in diese paar Minuten zu packen, dass es ungerecht wäre, dieses Meisterwerk nicht in unsere Liste aufzunehmen.

Schlacht von Helms Klamm (Der Herr der Ringe)

Mit der Schlacht von Helms Klamm, dem Highlight des zweiten Teils der Herr der Ringe Trilogie, bewies Regisseur Peter Jackson wieder einmal, dass er ein Händchen für Spektakel hat. Die Schlacht zwischen den Menschen aus Rohan, den Elben und Sarumans Uruk Hai ist meine persönliche Lieblingsschlacht – nicht zuletzt wegen des fantastischen Soundtracks von Howard Shore. Hinzu kommt die wunderbar unterhaltsame Gimli-Legolas Dynamik und die perfektionierte Kampfchoreografie. Hado i philinn!

Schlacht von Guilford Court House (Der Patriot)

Die Schlacht von Guilford Court House in Der Patriot, basiert auf dem gleichnamigen geschichtlichen Ereignis in den USA, zeigt die entscheidende Schlacht, bei der die Amerikaner die Oberhand im Krieg gegen die Engländer gewinnen konnten. Die Kampfsequenz bietet nicht nur sehr beeindruckende Bilder und einen stark patriotischen Unterton, sondern ist auch in ihrer Ausführung wirklich gelungen. Sie ist eine der Gründe, weshalb Der Patriot bis heute zu meinen absoluten Lieblingsfilmen mit Mel Gibson zählt. ‘Murica!

Der Gladiatorenkrieg (Spartacus)

Epische Schlachten gibt es nicht erst seit der Erfindung der Computergrafik, mit deren Hilfe große Mengen Soldaten relativ leicht zu produzieren sind. Bereits 1960 gab uns der Kultregisseur Stanley Kubrick in seinem Klassiker Spartacus, einen Eindruck von den Gladiatorenkriege um 70 vor Christus. Künstlerisch eine bahnbrechende Umsetzung, kann sich diese Schlacht auch noch nach über 50 Jahren auf der Leinwand, immer noch sehen lassen.

Schlacht um Minas Tirith (Der Herr der Ringe)

Die Schlacht um Minas Tirith gegen Ende des dritten Herr der Ringe Films, Die Rückkehr des Königs, ist absolut fantastisch und so bildgewaltig, dass Peter Jacksons Meisterstück bis heute noch Ihresgleichen sucht. Sie hat einfach alles: Einen großartigen Soundtrack, eine überragende filmtechnische Ausführung und so viel Gänsehaut-Feeling, dass ich am liebsten jedes mal in das Kampfgeschei einstimmen möchte, wenn die Rohirrim in die Schlacht reiten. Ich bin schon sehr gespannt, welche epischen Sequenzen uns in Peters “Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere” im Dezember erwarten.

Ehren-Nennung: Game Of Thrones

Spoilerwarnung: Der nachfolgende Abschnitt enthält Inhalte aus den Staffeln 2 & 4!

Game Of Thrones ist zwar kein Kinofilm, doch die Produzenten der beliebten HBO Serie legen eine solche Qualität an den Tag, dass die Serie das heutige Kino sogar zeitweise um Welten überflügelt. In ihren vier Staffeln bescherte uns die Serie bereits zwei gigantische Schlachten: die Schlacht von Blackwater Bay (Staffel 2, Episode 9) und kürzlich den Angriff der Wildlinge auf Castle Black (Staffel 4, Episode 9). Beide Schlachten sind einfach fantastisch – in allen Punkten. Mehr kann man sich im Fernsehen nun wirklich nicht Wünschen.