Halo 1

Review: Master Chief von Sideshow Collectibles

Halo Combat Evolved. Unzählige Stunden habe ich in das Abenteuer um den Spartan John 117, besser bekannt als Masterchief, gesteckt und nie bereut. Der erste Teil der Haloserie ist für mich immer noch etwas ganz Besonderes. Was mir zum perfekten Glück noch fehlte, war gescheites Merchandise. Als Sideshow Collectibles im Jahr 2012 den Masterchief im Premiumformat ankündigte, fiel mir fast das Herz in die Hose. Jetzt, zwei Jahre später, steht er endlich vor mir. Ob sich die Investition lohnt, lest ihr hier.

Verpackung

Ihr solltet dem Postboten auf jeden Fall ein Trinkgeld in die Hand drücken. Der Karton ist riesig und unglaublich schwer. Dazu trägt auch wesentlich der Verpackungsnonsene bei. Sagenhafte drei Pappkartons und eine Styroporverpackung habt ihr zu öffnen. Ich frage mich, ob Sideshow mit dieser Verpackungsorgie Altpapier entsorgen oder einfach besonders sicher gehen wollte. Letzteres hat auf jeden Fall perfekt funktioniert. Die Statue ist besser geschützt, als der Master Chief in seiner Mark V Rüstung. Alles ist fein säuberlich in Styropor und zusätzlich noch in Folien und Schaumstoff verpackt. Mit der beiliegenden Anleitung, lässt sich John in unter einer Minute zusammenbauen.

Design

Das Design orientiert sich an der Anniversary Edition von 2011 und spiegelt genau meine Vorstellung des Chiefs wieder.  Die heroische Pose, ist zwar nicht besonders dynamisch, aber sie passt einfach perfekt. Dazu kommt noch die beachtliche Größe von 65cm x 43cm x 36 cm. Bei diesem Maßstab strotzt die Mark V Rüstung nur so von Details und ich kann mich gar nicht dran satt sehen. Es fällt immer etwas neues ins Auge. Zusätzlich hat man noch die Möglichkeit, die Arme auszutauschen. So ist es möglich, den Chief mit dem MA5B Assault Rifle oder der M6D Magnum darzustellen. Ich habe mich natürlich für das obligatorische Sturmgewehr entschieden. Einziger Wermutstropfen: Die Base wirkt sehr langweilig.

Verarbeitung/Paintjob

Zu der Verarbeitung brauche ich nicht viel zu sagen. Alles wirkt sehr hochwertig. Wie viele andere Statuen in dieser Preisklasse, ist auch der Chief aus Polystone gefertigt, was ihm ein Gewicht von über 8 kg verschafft. Verarbeitungsfehler und Gussgrate konnte ich nirgendwo entdecken. Auf dem ersten Blick sieht die Bemalung etwas langweilig aus. Schaut man aber etwas genauer hin, entdeckt man Abnutzungsspuren der Rüstung, UNSC Logos und Schmutz. Selbst die Munitionsanzeige (das Magazin ist noch voll?!) und der Kompass des Sturmgewehrs sind im perfekten blau aufgemalt und mit dem verspiegelten Visor, hat sich Sideshow selbst übertroffen. Schaut euch einfach das passende Foto an, denn in dem Fall sagt ein Bild mehr aus als 1000 Worte. Kleines Manko bei der Bemalung, die Base. So langweilig das Design des “Steinklumpens” ist, so schlicht wirkt auch dessen Bemalung. Ein simples braun ohne Schattierungen oder Effekt. Da hätte ich etwas schöneres erwartet. Wenigstens wird das Augenmerk so nicht vom Master Chief abgelenkt.

Preis

Für 399,99$ war er bis vor kurzem noch bei Sideshow zu bekommen. Allerdings ist er dort inzwischen, auch auf Grund der starken Limitierung von 750 Stück weltweit, ausverkauft. Einige Händler in Deutschland haben ihn aber noch zu Preisen zwischen 380€ und 450€ im Angebot. Ich finde den Preis, auch wenn er auf dem ersten Blick sehr hoch erscheint, sehr gut. Die Qualität und die schieren Ausmaße dieser Statue suchen ihresgleichen. Leider war es mir nicht mehr möglich eine der exklusiven Versionen zu bekommen. Diese Version erhielt eine Limitierung auf gerademal 300 Stück weltweit und bekam zusätzlich zum Gewehr und der Pistole, einen Nadelwerfer spendiert.

Lohnt sich die Anschaffung?

Für Hardcore Halofans wie mich auf jeden Fall. Auch Gamer, die ihre Kindheitserinnerungen in physischer Form in der Wohnung stehen haben möchten oder Sammler, die einfach nur eine toll verarbeitete und riesige Statue suchen, könnten sich den Chief mal genauer anschauen. Der Preis ist natürlich gesalzen, allerdings verlieren diese Statuen im laufe der Jahre nie ihren Wert und können diesen meistens sogar extrem steigern. Ich bin stolz auf dieses Stück Kindheitserinnerung und hoffe jetzt noch auf einen Sangheili. Von mir eine klare Empfehlung.

9
Sehr gut

Pros

  • Unglaubliche Details
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Limitiert auf 750 Stück weltweit
  • Sehr groß und schwer
  • Wechselbare Waffen

Kontras

  • Langweilige Base
  • Übermäßige Nutzung von Verpackungsmaterial

Unser Fazit


Verpackung
9
Design
9
Verarbeitung/Paintjob
9
Preis
9