Review: Kirby: Triple Deluxe (3DS)

Mit Triple Deluxe kehrt Kirby zum ersten Mal seit “Kirbys Adventure Wii” aus dem Jahre 2011, zurück in die Hände der Spieler. Diesmal auf dem Nintendo 3DS, erlebt der pinke Flummi Abenteuer auf einer riesigen Bohnenranke. Wurde auch Zeit, dass die Geschichte mit der Bohnenranke es in ein Nintendo Spiel schafft! Ich konnte das neuste Spiel mit dem wohl süßesten Videospielcharakter der Geschichte bereits ausführlich anspielen und darf euch nun verraten, ob sich der Kauf des neuen Kirby lohnt.

Kirby und die Bohnenranke

Von Zeit zu Zeit gibt es Ärger im sonst so friedfertigen Dream Land. Eines Nachts während Kirby und seine Freunde schlafen, wächst eine riesige Bohnenranke aus dem Boden und hebt Kirbys Haus und Teile von Dream Land in den Himmel. Als unser Held in Pink am nächsten Morgen erwacht, findet er sich in der Welt Floralia wieder. Kirby besucht das Schloss von König Dedede, um dem Rätsel der Ranke auf die Spur zu kommen und trifft dort auf den hinterhältigen Taranza, welcher Dedede mit einem Fluch belegt und anschließend mit dem König verschwindet. Kirby macht sich auf um Taranza zu bezwingen und König Dedede zu retten.

Die Story des Spiels wird zwar ab und an mit ein paar Cutscenes untermalt, doch ist wie wie bei den meisten Nintendo Jump & Runs eigentlich nur eine unwichtige Nebensache, die das großartige Gameplay schmückt. Kirbys Abenteuer führt euch durch insgesamt sechs Welten, in denen ihr euch so manchen Gefahren stellen müsst. Zu Beginn ist das Spiel noch sehr einfach und Kirby-typisch extrem zugänglich gestaltet. Egal ob Langzeit-Fan oder Kirby-Neuling, jeder schafft es durch die ersten paar Welten. Gegen Ende des Spiels steigt der Schwierigkeitsgrad glücklicherweise an, sodass man auch als erfahrener Spieler gelegentlich das eine oder andere Leben verliert.

Sharknado, ähh Meganova!

Ziel der Level ist es jedoch nicht nur deren Ende zu erreichen, sondern unterwegs möglichst viele Sonnensterne zu sammeln, welche das Kirby-Equivalent zu den versteckten Sternen in Super Mario sind. Habt ihr genug von ihnen gesammelt, öffnet sich das Tor zum Boss-Level und ihr könnt die Welt abschließen. Doch das ist noch nicht alles: Insgesamt 150 “Glücksbringer” haben die Entwickler im Spiel versteckt, welche im wesentlichen kleine Retro-Sammelstücke aus vergangenen Kirby-Spielen sind. Ein netter Bonus, welcher besonders die sammelfreudigen Spieler unter euch erfreuen dürfte. Unterwegs zum Ziel saugt ihr mit Kirbys Super-Lunge, beliebige Gegner ein die euch in die Quere kommen und übernehmt deren Fähigkeiten, um die verbleibenden Gegner zu vermöbeln.

Feuer Kirby, Ninja Kirby, Hammer Kirby, Rad Kirby, Elektro Kirby, Zirkus Kirby, Schwert Kirby – das ist nur eine kleine Auswahl der Fähigkeiten die unserem rosa Helden zur Verfügung stehen. Die Fähigkeiten erweisen sich bis auf einige wenige Ausnahmen als wirklich spaßig, auch wenn viele von ihnen bereits aus früheren Ablegern der Reihe bekannt sind. Besonders gut gefällt mir die Meganova! Diese Superfähigkeit erhaltet ihr an vielen Stellen im Spiel und verwandelt damit Kirby in einen leuchtenden Megasauger, der alles und jeden verschlingt. Bäume, Felsen und Gegnerhorden – hat Kirby die Kraft der Meganova sind sie alle kein Problem. An einigen Stellen im Spiel wird das Feature außerdem für simple Puzzle verwendet, welche sich als nette Abwechslung zum regulären Plattformer Gameplay entpuppt.

Bunt, süß und besonders schick in 3D

Neben dem guten Gameplay, stellt sich das neue Kirby außerdem als wahrer Augenschmaus heraus. Die Grafik ist Kirby-typisch super bunt geworden und wird mit einem passend fröhlichen Soundtrack untermalt. Beide gefallen mir sehr gut, da sie den knuffigen Charakter Kirbys perfekt zur Geltung bringen. Gleichzeitig beeindruckt das Spiel mit einem gelungenen Einsatz der 3D-Technologie des Handhelds. Ähnlich wie bei Zelda: A Link Between Worlds, fühlt sich der 3D-Effekt auch bei Triple Deluxe sehr natürlich an. Die Level werden nicht nur in verschiedene Schichten und Tiefenebenen dargestellt, sondern vermitteln dem Spieler ein angenehmes Gefühl der Tiefe bei flüssigen 60 Bildern pro Sekunde. Da der 3D-Effekt jedoch so ein essentieller Teil einiger Level geworden ist, vermute ich, dass die Level im 2D-Modus gelegentlich den Spieler verwirren könnten.

Super Smash Kirby & Kirby Konga

Ein weiteres Highlight des Spiels sind die Bonus-Modi “Kirbys Recken” und “Dededes Trommellauf”. Bei Ersterem handelt es sich um eine Art Mini Super Smash Bros., bei dem ihr mit einer Power eurer Wahl, eine Horde anderer Kirby mit unterschiedlichen Fähigkeiten besiegen müsst. Items, mehrere Schwierigkeitsstufen und viele Kirby-Fähigkeiten machen diesen Modus äußerst unterhaltsam. Weiterhin könnt ihr auch bis zu vier Freunde via Download-Spiel zu einem Kampf herausfordern. Man merkt definitiv das der Entwickler HAL Laboratory früher einmal für die Smash Bros. Serie zuständig war.

Der zweite Bonus Modi fordert den Spieler zu einem Rythmusspiel heraus. In diesem steuert ihr König Dedede im Takt zur Musik über eine Anordnung aus Trommeln, während ihr versucht Münzen einzusammeln. Gerade die höheren Schwierigkeitsgrade in “Dededes Trommellauf” erfordern ein gutes Taktgefühl und Fingerfertigkeit. Leider nicht gerade meine Stärken.

 

Fazit

Kirby: Triple Deluxe bietet dem Spieler genau das was er erwartet: Ausgereiftes Gameplay mit toller Optik, einem stimmigen Soundtrack, einem sehr guten 3D-Effekt und spaßigen Bonus-Modi für Zwischendurch. Gleichzeitig verpasst es allerdings, den erfahreneren Spielern echte Herausforderungen zu bieten und Innovationen an den Tag zu legen. Nichtsdestotrotz ist Kirby so bunt und süß wie eh und je – Fans kommen also definitiv auf ihre Kosten. Wer leichte Plattformer-Kost mit großem Gute Laune Faktor sucht, macht mit einem Kauf von Triple Deluxe auch nichts falsch.


Kirby: Triple Deluxe - [Nintendo 3DS] (Nintendo 3DS) Publisher: Nintendo of Europe GmbH Erscheinungsdatum: 16. May 2014 EUR 36,90 bei Amazon.de (Partnerlink)


8.3
Sau(g)stark

Pros

  • Sehr guter 3D-Effekt
  • Tolle Optik & Soundtrack
  • Ausgereiftes Gameplay
  • Spaßige Bonus Modi

Kontras

  • Relativ wenig Neuerungen
  • Wenig Herausforderungen für Core-Gamer

Unser Fazit


Präsentation
9
Gameplay
8
Umfang
8