Review: Mario Golf: World Tour (3DS)

Mit Mario Golf: World Tour schlägt unser aller Lieblingsklempner nun bereits zum fünften Mal seit seinem Golf-Debut auf dem Nintendo 64 den Schläger. Mit dem brandneuen 3DS Ableger bleibt Nintendo dem Grundprinzip des Spiels treu, ergänzt dieses jedoch gleichzeitig um einige Neuerungen zur Verbesserung des Gameplay und des Spielspaß. Ich hatte bereits die Chance den Titel ausgiebig anzuspielen und möchte euch nun meine Meinung zum Edelsport im Pilzkönigreich mitteilen.

Par, Birdie oder gar Boogie?

Normalerweise kommt jetzt der Part, an dem ich euch eine kleine Einführung in die Story gebe. Da es sich bei Mario Golf: World Tour jedoch um ein reines Sportspiel ohne richtige Handlung handelt, überspringen wir diesen Abschnitt ausnahmsweise. An dieser Stelle sollte ich vielleicht auch anmerken, dass ich in der Vergangenheit nur wenig Erfahrung mit der Mario Golf Reihe gemacht habe und deshalb keine direkten Vergleiche zwischen den einzelnen Titeln der Reihe ziehen kann und werde. Wer meint das Mario Golf: World Tour jedoch nur ein weiteres Golf Spiel im Mario Mantel ist, der irrt sich. Entwickler Camelot (Golden Sun, Mario Tennis, Mario Golf) hat sich Mühe gegeben das Spiel nicht nur visuell von anderen Golf-Spielen wie z.B. Wii Sports hervorzuheben, sondern auch eine ganze Menge an Spielmodi und Gameplay Raffinessen eingebaut.

 

So gibt es neben dem klassischen Loch auf Lochspiel noch viele andere Spielmodi, die euch möglichst lange bei Laune halten sollen. Sieg nach Schlägen, Speed Golf und Point Play sind nur ein paar Beispiele. Besonders cool sind die Herausforderungen, in denen ihr versucht mit einer bestimmten Anzahl Schläge z.B. durch alle Ringe zu schlagen, Münzen einzusammeln und anschließend den Ball mit mindestens Par im Loch versenken. Dieser Modus entpuppte sich in meinem Test dank einem angemessenen Schwierigkeitsgrad und viel Abwechslung als sehr unterhaltsam. Doch das gilt nicht automatisch für alle Spielmodi, denn zumindest in meinem Fall konnte sich das Spiel nicht so richtig als Langzeitmotivator durchsetzen.

Alle die genannten Spielarten fallen im Hauptmenü unter die Kategorie “Schnelles Spiel”, bei welcher ihr Zugriff auf insgesamt 21 Charaktere (inklusive eures Mii) aus dem Mario Universum habt. Mario, Peach, Bowser, Buh Huu – jeder Spieler findet seinen Favorit und sie spielen sich alle etwas unterschiedlich. So gibt es beispielsweise Charaktere, welche die Bälle stets in einem Bogen schlagen oder besonders präzise Schläge abliefern. Hier gilt ausprobieren um seine persönlichen Vorlieben zu finden. Leider gibt es vier Charaktere, die sich nur nachträglich per DLC erwerben lassen. Das finde ich etwas schade, aber es gab auch schon schlimmere DLC-Angebote (von anderen Publishern).

 

Neben dem schnellen Spiel gibt es weiterhin noch den “Palastclub” Spielmodi, welcher schon eher für Langzeitmotivation sorgt. Hier gilt es Peachs Palastclub mit eurem Mii Charakter zu erkunden, Pokale auf den verschiedenen Plätzen zu gewinnen und Ausrüstung zu sammeln die euer Mii stärkt. Der Palast (die Oberwelt) und die umliegenden Gärten sind dabei frei begehbar, was anfangs allerdings etwas unübersichtlich sein kann. Um für die einzelnen Turniere des Palastes zugelassen zu werden, müsst ihr zuerst etwas üben um euer Handicap auf ein angemessenes Level zu senken. Während jedem Spiel sammelt ihr zudem Münzen, die ihr dann im Shop gegen nützliche Ausrüstung eintauschen könnt.

Das Highlight des Spiels ist vermutlich der Online Modus. Dieser ist gut umgesetzt worden und bietet dem Spieler nicht nur die Möglichkeit, private Matches gegen die eigenen Freunde spielen, sondern auch öffentlichen Spiele sowie weltweite Online-Turnieren. Besonders die Turniere finde ich interessant, da sie mit einem motivierenden Leaderboard daherkommen und sich alle paar Tage ändern. Wer den Schläger also gerne online schwingt, wird hier mit Sicherheit glücklich werden. Was die Präsentation des Spiels angeht, so bin ich ebenfalls recht zufrieden. Die Optik ist für 3DS-Verhältnisse zeitgemäß und der Soundtrack stimmig. Lediglich der Reporter, welche eure Aktionen auf dem Spielfeld kommentiert, ging mir schnell gehörig auf die Nerven.

Fazit

Mit dem 3DS Ableger der Mario Golf Reihe spielt Nintendo den Ball recht flach und geht keine großen Wagnisse ein. World Tour entpuppt sich als ein solides Golfspiel, dass in seinem Kern sehr gut umgesetzt ist, jedoch Golf-typisch nur für eine begrenzte Menge an Motivation sorgt. Wer sich für das Spiel begeistern kann, findet jedoch jede Menge Content, den es freizuschalten gilt. Außerdem bekommt der Spieler spaßige Online-Modi geboten, die euch für lange Zeit bei Laune halten sollten. Wer die Demo aus dem eShop mag und ein gutes Spiel für Zwischendurch sucht, der darf hier ruhig zuschlagen.


Mario Golf - World Tour - [Nintendo 3DS] (Nintendo 3DS) Publisher: Nintendo of Europe GmbH Erscheinungsdatum: 2. May 2014 EUR 22,39 bei Amazon.de (Partnerlink)


7.7
Par!

Pros

  • Viele Spielmodi (inklusive Online)
  • Solides Gameplay mit Sammelfaktor
  • Stimmige Optik & Soundtrack

Kontras

  • Wenig Langzeitmotivation
  • Einige Charakter nur per DLC erhältlich
  • Nerviger Kommentator

Unser Fazit


Präsentation
8
Gameplay
7
Umfang
8