star-wars-eu

Star Wars: Episode VII und das Expanded Universe

Das Star Wars Expanded Universe hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als wunderbare Erweiterung des Universums von George Lucas entpuppt und besteht aus Büchern, Comics, Games und anderen Medien, welche die Star Wars Saga weit über die Grenzen der Filme hinaus erweitert haben. Doch seit der Lucasfilm Übernahme durch Disney im Herbst 2012 ist es um das Star Wars Expanded Universe ziemlich still geworden. Fans befürchteten schon, dass Disney das EU in Zukunft komplett ignorieren und die Geschichten mit den neuen Episoden “überschreiben” wird.

Nun hat sich Lucasfilm / Disney zu Wort gemeldet und angekündigt, dass das bestehende Expanded Universe mit allen seinen Veröffentlichungen auch in Zukunft unter dem Banner “Star Wars Legends” weiterleben wird. Für die neuen Filme werden jedoch keine der Storylines aus dem EU verwendet, was den Filmemachern maximale Freiheit und dem Zuschauer den Überraschungseffekt garantiert. Als Basismaterial für zukünftige Projekte werden also lediglich die sechs Live-Action Filme, sowie die Clone Wars Serie dienen.

Um das Expanded Universe in Zukunft noch nahtloser zu gestalten, hat Lucasfilm nun endlich ein Story Department gegründet, dessen Aufgabe es ist, die unglaublich große Welt von Star Wars in Kooperation mit den EU Autoren weiterhin glaubwürdig zu halten. Gleichzeitig wurde seitens Disney eine neue Star Wars Buchreihe angekündigt, die in den USA von Del Rey Books verlegt wird. Das erste Werk namens “Star Wars: A New Dawn” ist ein begleitender Roman zur neuen “Star Wars: Rebels” TV-Serie, welche im Herbst anlaufen wird. Das Buch erscheint am 2. September 2014 in den Staaten. Mehr zum Buch und weiteren Veröffentlichungen könnt bei den Kollegen von IGN nachlesen.

[via IGN]