BD Review: Metallica – Through The Never 3D

Bereits zum Kinostart im Herbst habe ich Metallicas Through The Never 3D in meiner Filmkritik näher besprochen und für geil befunden – Metal as f#ck! Nun gibt es die 32 Millionen Dollar teure Produktion auch endlich auf 3D Blu-ray, Blu-ray und DVD zu haben und ich habe wieder für euch reingeschaut.

Atmosphärisches Metal-Spektakel in 3D

Wie bereits erwähnt, habe ich Through The Never bereits im vergangenen Jahr ausführlich in meiner Kritik besprochen, weshalb ich mich an dieser Stelle kurz fasse und noch einmal mein Fazit von “damals” für euch auftaue:

“Für Metallica Fans ist der neue Film definitiv ein Pflichtbesuch. Die Konzertaufnahmen sind atemberaubend, intensiv und packend. Die Bühnenshow, welche die Metal Legenden zu dem Film entworfen haben ist einfach episch. Gleiches gilt für die Setlist und auch die Atmosphäre die der Film verbreitet. Gebt auf jeden Fall acht, dass ihr das Soundsystem nicht schont, sonst macht es gleich nur noch halb so viel Spaß. Doch der neue Metallica Konzertfilm hat auch seine Schattenseiten: Die Sidestory nervt schnell und wirkt gelinde gesagt fehl am Platz. Wer auf Metal und Rockmusik steht, darf dem Film ruhig eine Chance geben. Alle anderen sollten wohl lieber passen.”

metallica-through-the-never-szenenbilder_2

Nachdem ich mir den Film nun ein zweites Mal auf 3D Blu-ray zu Gemüte geführt habe, würde ich dieses Fazit definitiv wieder so unterschrieben. Die Bühnenshow die Metallica im Film abliefert ist abgöttisch gut und genial inszeniert, mit bombastischen Spezialeffekten, die im Film schnell mit Computer-generierten Effekten verwechseln werden können. Die Setlist wurde gut gewählt und umfasst die größten Klassiker aus über 30 Jahre Bandgeschichte. Hier noch einmal die komplette Liste:

  1. The Ecstasy of Gold
  2. Creeping Death
  3. For Whom the Bell Tolls
  4. Fuel
  5. Ride the Lightning
  6. One
  7. The Memory Remains
  8. Wherever I May Roam
  9. Cyanide
  10. … And Justice for All
  11. Master of Puppets
  12. Battery
  13. Nothing Else Matters
  14. Enter Sandman
  15. Hit the Lights
  16. Orion

Negativ aufgefallen ist mir erneut die seltsame Sidestory, welche sich zwischen die einzelnen Songs schmuggelt und schnell anfängt zu nerven. Die Story ist zwar nicht schlecht inszeniert und kann mit so manch coolem Spezialeffekt punkten, doch ist mein Wunsch nach einem “Concert only” Cut auf der Blu-ray wohl vorerst Geschichte. Leider gibt es entgegen meinen Erwartungen keine solche Option um nur die Konzertaufnahmen zu genießen, auch wenn ich es aus Sicht der Filmemacher schon nachvollziehen kann. Abgesehen davon ist Through The Never der wohl beste Konzertfilm, der es bis dato auf die große Leiwand geschafft hat und ein toller Kontrast zu vollkommen unnötigen Produktionen, wie diese Justin Bieber Filme. Pfui.

metallica-through-the-never-szenenbilder_6

Bild & Ton

Zuerst ein paar Worte zum Bild der Blu-ray. Ascot hat mir freundlicherweise ein Exemplar der 3D Blu-ray zur Verfügung gestellt, die meiner Meinung nach nicht nur mit exzellenter Bildqualität, sondern auch mit einem tollen 3D-Effekt glänzen kann. Die stereoskopischen Bilder verleihen den Konzertaufnahmen tatsächlich noch mehr Atmosphäre und machen das Erlebnis noch intensiver und fesselnder. Einer der ganz wenigen Filme bisher, die ich tatsächlich uneingeschränkt in ihrer 3D-Fassung empfehlen würde.

Ebenso überzeugend wie das Bild der Blu-ray, ist der Sound der Disc, welcher ausnahmsweise sogar wohl wichtiger ist als das Bild. Dieser liegt der Disc nur im Originalton mit Untertiteln bei (es gibt kaum Dialoge zu übersetzen), kommt dafür jedoch in drei sehr schmackhaften Varianten: DTS-HD 7.1 Master Audio, DTS-HD 5.1 Master Audio und DTS-HD 2.0 Master Audio. Die Instrumente sind sehr gut abgemischt und sind ein echter Ohrenschmaus – sofern man die Musik mag.

metallica-through-the-never-szenenbilder_7

Fazit

Metallicas Though The Never macht auch im Heimkino einen Heidenspaß, vorausgesetzt ihr steht auf die rockigen Klänge der Metal-Legenden. Zwar empfinde ich die Musikvideo-artige Sidestory immer noch als störend, doch trübt diese den Spaß nur sehr bedingt. Die Konzertaufnahmen sind bombastisch und wirken in 3D viel besser, als man es von anderen Produktionen gewohnt ist. Für Metallica Fans ein Muss. Wer in die Musik reinschnuppern möchte oder einfach nur eine gute 3D-BD zum Testen des neuen Fernsehers sucht, darf ebenfalls über einen Kauf nachdenken. Achja – vergesst nicht euer Soundsystem ordentlich aufzudrehen!


METALLICA - Through the Never (2-Disc Edition) [3D Blu-ray inkl. 2D] Regisseur: Nimrod Antal Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film) Erscheinungsdatum: 28. January 2014 Laufzeit: 93 Minuten EUR 9,99 bei Amazon.de (Partnerlink)


8.5
Rockt

Pros

  • Grandiose Konzertaufnahmen mit genialer Bühnenshow
  • Bombastische Bild- und Tonqualität
  • 3D-Effekt intensiviert das Erlebnis

Kontras

  • Nervige Sidestory ...
  • ... die sich leider auch auf BD nicht "ausblenden" lässt

Unser Fazit


Film
7
Technik
10