nintendo3ds-sd-karte-wechsel

FAQ | Nintendo 3DS: SD-Karte tauschen & Daten kopieren

Die meisten Nintendo 3DS Besitzer werden über kurz oder lang vor dem gleichen Problem stehen: Die SD-Karte ist voll. Mit der Zeit sammeln sich auf dieser einfach immer mehr Spieldaten und Zusatzmaterial an, sodass die beiliegende 2GB (3DS) bzw. 4GB (3DS XL) Karte irgendwann voll ist. Vor diesem Problem stand auch ich vor Kurzem und habe mich deshalb dazu entschieden, ein kleinen kleinen FAQ-Artikel zu dem Thema zu erstellen.

Falls ihr noch eine themenbezogene Frage habt, auf die ich noch keine Antwort verfasst habe, schreibt mir ruhig ein Kommentar unterhalb des Artikels und ich antworte so schnell wie möglich!

1. Meine SD-Karte ist voll. Was nun?

Wenn die Speicherkapazität eurer SD-Karte zur Neige geht, wird es nicht länger möglich sein Inhalte aus dem Nintendo eShop herunterzuladen oder Zusatzdaten für bereits vorhandene Spiele anzulegen. Ihr habt nun zwei Optionen:

  1. Daten löschen: Die einfachste Variante wäre das Löschen einiger Daten auf eurer 3DS Speicherkarte. Dazu navigiert ihr in den Systemeinstellungen zur Datenverwaltung und wählt das 3DS-Logo aus. Nun solltet ihr drei Kategorien sehen: Software, Zusatzdaten und Zusätzliche Inhalte. Der Bereich Software enthält Spiele und Anwendungen, während sich in den Zusatzdaten weitere Speicherdaten dieser Anwendungen befinden. Hierzu gehören beispielsweise Speicherdaten (Geistdaten etc.) oder auch gepufferte Videos für “Nintendo Video”. In den Zusätzlichen Inhalten finden sich heruntergeladene Erweiterungen (DLCs) für Download & Retail Spiele. Löscht nach Möglichkeit einige dieser Inhalte um ausreichend Blöcke auf eurer SD-Karte freizuräumen.
  2. SD-Karte austauschen: Sofern ihr bereit seid, ein paar Euro zu investieren, ist die wohl beste Lösung, einfach eine neue SD-Karte mit mehr Kapazität für euren Nintendo 3DS Handheld anzuschaffen. Tipps für die Wahl der neuen Karte und den Umzug der Daten, findet ihr weiter unten in diesem Artikel.

2. Wie viel MB hat eigentlich ein Block?

Da Nintendo zwecks Benutzerfreundlichkeit, die Speichergrößen auf dem 3DS in Blöcken, statt in den üblichen Einheiten wie Megabyte und Gigabyte angibt, fragt sich sicher so mancher, wie genau das Verhältnis zwischen den beiden Einheiten eigentlich definiert ist: Ein Block entspricht 128 Kilobyte, sodass acht Blöcke ein Megabyte und 8192 Blöcke ein Gigabyte bilden.

3. Unterstützt der 3DS auch SDXC Karten mit 64GB oder mehr?

Ja, dass tut er! Auch wenn man im Netz oft zu hören bekommt, dass lediglich SDHC-Karten bis zu einer Kapazität von 32GB im Handheld verwendet werden können, berichten mehrere Nutzer, dass es gar kein Problem sei eine größere Speicherkarte mit der Konsole zu verwenden, sofern diese FAT32 formatiert ist. Aus Mangel an einer entsprechenden SD-Karte kann ich jedoch nicht bestätigen, ob diese Information auch wirklich der Wahrheit entspricht. Sie ist daher mit Vorsicht zu genießen!

4. Welche SD-Karte empfiehlt es sich zu kaufen?

Eine sehr preiswerte, aber auch schnelle und zuverlässige Wahl ist die Sandisk Ultra SDHC Karte. Ich persönlich verwende sie nun in der 32GB Variante seit geraumer Zeit ohne Probleme, mit der Out-of-the-Box Formatierung. Dank der hohen Speicherkapazität stehen euch insgesamt über 260.000 Blöcke zur Verfügung. Der durchschnittliche Vollpreis-Titel frisst ca. 9000 Blöcke, sodass ihr auch für die Zukunft erst einmal genügend Speicherplatz übrig haben solltet.

5. Wie bekomme ich meine alten Daten auf die neue SD-Karte?

Im Internet schreiben viele Spieler, dass die Kopierschutzmaßnahmen das Klonen der Daten von einer im 3DS verwenden SD-Karte, auf eine Neue unterbinden. Diese Aussage ist jedoch definitiv falsch! Mithilfe eines Computers und einem Kartenlesegerät, könnt ihr die Daten einfach auf den Computer kopieren und im Anschluss auf die neue SD-Karte schieben. Bitte beachtet dabei, dass die neue SD-Karte auch im FAT32 Format formatiert sein muss, da sie sonst vom 3DS nicht gelesen werden kann. Der bereits Kopierschutz verhindert lediglich, dass ihr die Spieldaten auf einer gänzlich anderen 3DS-Konsole verwendet. Beabsichtigt ihr dies zu tun, so solltet ihr auf das offizielle Umzugs-Tool von Nintendo zurückgreifen. Mehr zum Kopieren der Daten findet ihr im offiziellen FAQ (Englisch).

6. Meine SD-Karte ist defekt. Wie bekomme ich meine Spiele zurück?

Der Tag mag kommen, da sich eure SD-Karte verabschiedet und all eure Spiele und Savegames mit in den Abgrund zieht. Gegen diese dunkle Stunde solltet ihr euch unbedingt absichern! Daher empfehle ich regelmäßig ein Backup via Kartenleser und Computer anzulegen, sodass ihr im Notfall zumindest noch ein Backup habt und dieses auf die neue SD-Karte kopieren könnt. Ist auch das nicht gegeben, müsst ihr euch leider von euren Savegames verabschieden, könnt jedoch die verloreren Spiele jederzeit kostenlos erneut aus dem Nintendo eShop herunterladen.