space invaders schach chess 2

Kickstarter-Projekt will Space Invaders in Schachbrettform bringen

Space Invaders ist simpel: Ein Schiff, drei Blöcke als Deckung und viele böse Aliens, die mindestens so scharf schießen wie der Spieler selbst. Etwas anspruchsvoller ist da das Space Invaders Schach, eine Vermengung zweier Welten und der Traum eines jeden Nerds. Möglich macht es (wie so häufig in der letzten Zeit) ein Kickstarter-Projekt mit dem Namen “Space Invader Chess Set laser cut from acrylic”.

An Stelle von Bauern, Türme und König schlagen sich nun Raumschiff, Alien und Mutterschiff um den Sieg – diesmal ohne Schusswaffen, dafür mit den Regeln des über 1000 Jahre alten Kriegsspiels. Statt auf langweiligen Plastiklook setzen die Hersteller auf farbiges Acrylglas, das sie mithilfe eines selbst gebauten Lasers zurechtschneiden. Die kleinen Figürchen sitzen auf entsprechenden (mit dem Laser ausgeschnittenen) Standfüßen, damit die 2D-Darstellungen nicht umkippen. Auch das Brett ist mit dem Laser bearbeitet und sieht aus wie ein Solarpanel- die Jungs scheinen einfach Spaß am Lasern zu haben. Insgesamt ergibt sich eine herrlich futuristische Optik, die sehr gut mit dem Retro-Charm des originalen Space Invaders korreliert. Das Acrylglas ist übrigens dezent fluoreszierend, sodass sich interessante Leuchteffekte ergeben.
space invaders schach chess 1

Noch ist das Space Invaders Chess Set  nur in zwei Prototypen vorhanden, die Finanzierungsphase auf Kickstarter dauert aber noch bis zum 28. Februar 2013, sodass an dem Spiel Interessierte  noch “backen” können, wie es im Kickstarter-Slang heißt. Für stolze 65 $ produzieren die Hersteller das gesamte Schachbrett – für Backer mit weniger Geld erstellen sie aber auch kleinere Teilausgaben. Dafür wurde das Ziel von 5.000 $ bereits knapp vier Wochen vor Ende erreicht, sodass die Zeichen gut stehen, dass man demnächst Space Invaders endlich im Multiplayer gegeneinander spielen kann und vielleicht sogar im Internet kaufen kann.

[via technabob.com]