fussball-4k-ultrahd

Japan: Fußball Weltmeisterschaft 2014 in 4K Ultra-HD

Was neue und innovative Technologien betrifft, sind die Asiaten uns manchmal um Welten voraus. Allen voran die Japaner, welche ständig neue Ideen aus dem Boden stampfen. Auch in Puncto Adaption neuer Standards und Entwicklungen sind die Asiaten meist schneller. Bestes Beispiel ist der kommende 4K Ultra-HD Standard, welcher das aktuelle Full-HD Bildmaterial in Zukunft ablösen soll.

Ursprünglich plante die japanische Regierung ein 4K TV-Programm für das Jahr 2016, kündigte nun jedoch an, die kommende Fußball Weltmeisterschaft im Juli 2014 in 4K auszustrahlen. Zu Anfang soll die Ausstrahlung nur via Satellit erfolgen, zu einem späteren Zeitpunkt dann auch terrestrisch. Japanische Konsumenten bekommen so schon recht früh die Möglichkeit, ihre noch sehr teuren 4K-Fernseher mit würdigem Bildmaterial zu füttern.

Damit ein Fernseher / Beamer dem 4K Ultra-HD Standard entspricht, muss er eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln besitzen, was der vierfachen Menge Pixel im Vergleich zu einem Full-HD entspricht. Doch damit nicht genug: In Japan werden derzeit erste 8K-Displays entwickelt. Bildmaterial für diese technologischen Wunder soll jedoch erst 2016 empfangen zu sein. Ob sich diese Technologie gegen den noch in den Babyschuhen steckenden 4K-Standard durchsetzt ist ohnehin fragwürdig.

Europäer können seit Anfang diesen Jahres einen 4K-Kanal mit Demo Material von Eutelsat empfangen. Der Kanal arbeitet dabei mit 50 MPEG4 Bildern / Sekunde bei einer Datendurchsatzrate von 40MBit/s. Bis es echtes 4K-Fernsehen in Deutschland gibt, wird es wohl noch allerdings eine Jahre dauern. Zumindest schreitet die Entwicklung der Blu-ray entsprechend voran und verspricht eine gestochen scharfe Zukunft in 4K Ultra-HD.

[via Golem]